Home Fair Fashion Fair Fashion Rocks mit lana

Fair Fashion Rocks mit lana

by Marisa

Anzeige/PR Sample

Zwei Wochen ist es jetzt schon her, dass sich München mit der GREENSTYLE|MUC von seiner schönsten und grünsten Seite gezeigt hat. Wenn das überhaupt geht, bin ich jetzt noch überzeugter davon, dass Fair Fashion rockt! Ein Label, dessen Philosophie und Style auch ziemlich rocken ist Lana.

Mode mit Tradition

Die Geschichte von Lana beginnt schon 1987. In einem Jahrzehnt, in dem Polyester floriert, wollten Hermann und Anne Kohnen ihre drei Kinder nur in plastikfreien Naturfasern kleiden. Die Suche nach entsprechender Kleidung blieb leider erfolglos und daher wurde schließlich mit der eigenen Strickmaschine im Keller produziert. Das hat sich im Freundes- und Bekanntenkreis schnell rumgesprochen und wurde die Geburtsstunde von Lana Naturtextilien. Dem eigenen Laden, folgten die ersten Messebesuche und vor allem viel positive Resonanz, auf die inzwischen recht bunten Kollektionen aus natürlich gefärbten Garnen. Mit der Jahrtausendwende wird Lana erwachsen. Der Markenauftritt wird aufwendiger, es kommen erste professionelle Shootings und Kataloge der neuen Kollektionen. Inzwischen schließen sich Nachhaltigkeit, Style und kreatives Design bei Lana definitiv nicht mehr aus. Seit 2008 ist der Betrieb Lana übrigens GOTS-zertifiziert und produziert wird in ausgewählten Stätten in Europa.

Foto von Linda Nau. Styling durch Greenglam Store.

Outfit Details
  • Pullover von Lana (100% Bio-Schurwolle, fair produziert in der EU)
  • Hose von Peopletree ähnlich hier
  • Bauchtasche von frisch Beutel (Naturkork, Leder, handgefertigt in Frankfurt)
  • Schuhe von NINE TO FIVE (chromfrei gegerbtes Leder, fair produziert in Portugal)

Zukunft mit Lana: 3 Linien für jeden Stil

Inzwischen hat das Label ein breites Spektrum an Stilen und Modellen, bei denen sicher für jeden etwas dabei ist. Damit alle Stile ausreichend zur Geltung kommen, wurden inzwischen drei Linien eingeführt: LANA, ROSALIE und MINU. LANA ist die traditionellste und älteste Linie des Unternehmens, hat sich 2017, mit der Übernahme des Designs durch die Tochter Maria Kohnen, aber gänzlich neu definiert. Die Linie begleitet jetzt moderne, selbstbewusste Weltenbummlerinnen in ihrem Alltag vom Büro zum Feierabenddrink. Funktionelle, komfortable Schnitte mit dem besonderen Etwas. ROSALIE zeichnet sich eher durch einen verspielten Landhausstil-Mix aus und hat Freude an Farben und Mustern. Die MINU Kollektion ist was für Design-Liebhaberinnen die sich an ausgefallene Schnitte trauen, die aber vielseitig kombinierbar sind. Kreatives Layering zeichnet MINU aus und schafft viele Outfitmöglichkeiten mit wenigen Teilen – perfekt für alle Capsule Wardrobe Fans.

Welche der drei Lana Linien gefällt euch am Besten?

-yourfairlady

You may also like

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.