Home Eco Wedding Just married: My Own Eco Wedding

Just married: My Own Eco Wedding

by Marisa

Anzeige/Markennenung

Hi meine lieben fairladies,

wie einige von euch sicher über Instagram mitbekommen haben, haben wir uns Mitte Juni das Ja-Wort gegeben und dabei natürlich auch versucht auf Nachhaltigkeit zu achten. Falls ihr noch auf der Suche nach Anregungen für eure eigene Eco Wedding seid, habe ich euch ein paar Bilder und Ideen zusammengestellt, auf die wir besonders geachtet haben.

Ringe & Schmuck

Unsere Ringe könnt ihr auf dem Titelbild von diesem Beitrag sehen. Wir haben uns für schlichte Platinringe aus reclaimed materials entschieden. Sie wurden in München handgefertigt von der Schmuckdesingerin Claudia Lassner in ihrem Studio Cocii. Mit dem Schmuck habe ich mich ansonsten eher zurückgehalten. Ich habe nur meinen Verlobungsring, ein Armband und einen Haarkamm von Refined Bohemia getragen.

Kleid

Weil ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden konnte viel Geld für ein weißes Kleid auszugeben, in dem ich mich nicht wohl fühle und das dann auch nur einmal tragen kann, bin ich selbst etwas kreativ geworden, um mir meine Traumkombination zusammenzustellen. Nach langem Recherchieren und Inspirationen suchen war für mich klar, dass ich gerne einen Zweiteiler hätte, der besser zu meinem eigenen Stil passt und bei dem man beide Teile anders kombiniert später nochmal anziehen kann. Der Rock ist handgefertigt in München von dem wunderbaren Label akjumii. Das Oberteil ist Teil eines Kleids des Entwurfs von It´s Paris Darling für eine Kooperation mit Charlotte Weise und wurde für mich zum Oberteil umfunktioniert. Ich habe mich in dieser Kombination unglaublich wohl gefühlt und war genauso als Braut erkennbar wie im weißen Kleid.

Schuhe

Die Suche nach fair produzierten, schönen Schuhen, die zum Rock passen war gar nicht so einfach. Auch hier war mir besonders wichtig auf Schuhe zu setzen, die mir gut gefallen und auch zu einem anderen Anlass wieder zum Einsatz kommen könnten. Für mich sind es die Schuhe von Rachel Simpson geworden, die alle ein absoluter Hingucker sind. Die Schuhe werden in Spanien handgefertigt und sind meiner Meinung nach nicht sofort als typischer weißer Brautschuh erkennbar und dadurch auch gut zu anderen Anlässen tragbar. Als Wechselvariante, wenn die Füße dann doch wehtun, waren die silbernen Avarcas von Jutelaune* im Einsatz. Das sind übrigens (neben meinen neuen Ecoalf Sneakern) die bequemsten Schuhe, die ich jemals hatte. Die Avarcas werden in Menorca handgefertigt.

Location & Deko

Wir haben bewusst sehr klein geheiratet und hatten einen wunderbaren Tag. Bei der Wahl des Lokals haben wir auf gutes, saisonales und regionales Essen geachtet und bei der Location auf die Nähe zu unserer Heimatort, um die Anfahrtswege gering zu halten. Auf Plastikstrohhalme und sonstige Einweggegenstände wurde komplett verzichtet. Die Gefäße für die Blumendeko sind geliehen und es wurden nur Blumen verwendet, die der Jahreszeit entsprechend auch bei uns zu kaufen sind. Damit die Blumen nach der Feier nicht gleich weggeworfen werden, konnten die Gäste sich die Dekoblumen am Ende mitnehmen.

 

Habt ihr schon Pläne für eure eigene Eco Wedding oder wartet ihr noch auf die große Frage?

-yourfairlady

*PR SampleFotos von Stephanie Smutny

You may also like

2 comments

Magdalena 22. Juli 2018 - 15:53

Toller Beitrag, Marisa! Klingt nach einem wirklich tollem Fest! Herzlichen Glückwunsch noch einmal!

Reply
Marisa 23. Juli 2018 - 10:59

Vielen Dank Magdalena 🙂

Reply

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.