Home Beauty Öko Deos: Natürlich & Plastikfrei

Öko Deos: Natürlich & Plastikfrei

by Marisa

Anzeige/PR Sample

Ich versuche seit etwa zwei Jahren weniger Müll zu machen und dabei vor allem auf Plastik zu verzichten. Während ich bei vielen Sachen schnell eine gute plastikfreie Alternative gefunden habe, hat es beim Deo länger gedauert mich durchzutesten und zu merken welches gut zu mir passt. Die verschiedenen Alternativen durch die ich mich getestet habe und welche für mich gut funktioniert haben, möchte ich euch heute kurz vorstellen. Ich hoffe der Post kann euch die Suche durch die Menge an natürlichen Deo Alternativen vielleicht etwas leichter machen aber bedenkt bitte, dass Deos nicht bei jedem gleich gut funktionieren und auch Gerüche anders wahrgenommen werden.

my fair ladies deodorants

Öko Deo Empfehlungen

  • FINE*: Mein persönliches Lieblingsdeo, das für mich am Besten funktioniert, ist der Deo Stick von FINE Deodorant. Der Stick riecht nach Minze, ist unisex, biozertifiziert, vegan und in Pappe verpackt. Ansonsten verzichtet FINE auch auf Gentechnik, Aluminumsalze, Nanopartikel, Parabene, Konservierungsmittel, Füllstoffe und künstliche Duftstoffe. Ich benutze zwar auch gerne Deocremes, bin aber sehr begeistert, dass ich mit diesem Deo ein natürliches, plastikfreies Deo als Deostick gefunden habe. Ich finde die Anwendung von den Sticks vor allem unterwegs oft praktischer als bei den Cremes. (33€ via FINE)
  • i+m*: Die Deocreme “Tausendschön” von i+m riecht angenehm nach Grapefruit. Die Creme kommt im Glastiegel und ist sehr weich und dadurch super leicht aufzutragen. Das Deo ist vegan, frei von Konservierungsstoffen, Nanopartikeln, Mineralölen, Parabenen, Paraffinen und Silikonen. Insgesamt ein wirklich tolles Produkt das für mich nur leider nicht so gut funktioniert hat. (9,90€ via i+m)
  • DIY: Wer eine günstigere Deo Variante sucht, kann natürlich auch einfach eins selbst machen, Rezepte gibt es definitiv genug. Ich hatte bisher ein Rezept von Utopia getestet, das für mich leider auch nicht so gut funktioniert hat. Ich finde die selbstgemachte Variante super weil man wesentlich günstiger wegkommt, genau weiß was drin ist und das Deo den eigenen Bedürfnissen anpassen kann wenn man Lust hat etwas rum zu probieren.
  • hello simple: Auch eine DIY Variante ist das Deo Set von hello simple. Mit diesem Set bekommt man die genau portionierten Bio-Zutaten, um sein Deo selbst zu machen. Dadurch spart man sich das Suchen nach einem Rezept und den einzelnen Zutaten. Um es etwas individueller zu gestalten, kann man bei den Gerüchen zwischen Natur, Limette und Zypresse oder Lavendel und Palmarosa auswählen. Das Deo selbst zu mixen ist wirklich einfach, man braucht keinerlei Vorkenntnisse und folgt einfach dem Rezept. (2 Stck. 19,95€ – 22,95€ via hello simple)
  • Biork: Das Biork Deo ist das erste ökologische Kristalldeo. Die Halterung/die Verpackung bestehen aus dem erneuerbaren Rohstoff Kork. Der Kristall ist ein Potassium Kristall, der seit der Antike als Antibakterium und Deodorant verwendet wird. Die Spitze des Kristalls wird einfach leicht angefeuchtet und dann, wie bei herkömmlichen Deo-Rollern, auf der Achsel verteilt. Das Deo ist 100% natürlich, vegetabil, hypoallergen, duftneutral, ohne Aluminiumchloride und tierversuchsfrei. Für mich funktioniert der Deo-Kristall sehr gut. Etwas gewöhnüngsbedürftig ist der fehlende Geruch, da man ja nach den meisten Deos riecht, dass man sie benutzt hat. (16,90€ via Avocadostore)

Ich hoffe der Beitrag hilft euch etwas bei der Suche nach dem richtigen Naturdeo für dich. Welche habt ihr bisher getestet?

-yourfairlady

[*PR Sample]

 

You may also like

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.