Home Seasonal Specials Oh du nachhaltige Weihnachtszeit

Oh du nachhaltige Weihnachtszeit

by Marisa

Hi meine lieben fairladies,

die Weihnachtszeit hat angefangen und bald ist es wieder soweit und wir können um schön dekorierte Weihnachtsbäume rumsitzen, Plätzchen naschen und auch das ein oder andere Geschenk austauschen. Damit das Weihnachtsfest dieses Jahr etwas grüner ausfällt und nicht in einer Schlacht aus Geschenkpapier um den Pestizid verseuchten Weihnachtsbaum endet, gibt es hier ein paar Tipps und Tricks für ein nachhaltiges Weihnachtsfest. Seid dabei und teilt eure Ideen, Bilder und Erfahrungen mit dem #GreenXmasChallenge

Geschenke & Papier

Klar Geschenke gehören inzwischen irgendwie zu Weihnachten dazu, aber eigentlich sollten sie nicht die Hauptattraktion sein. Viel wichtiger ist es Zeit für sich und seine Liebsten zu haben, egal ob zum gemeinsamen Plätzchenbacken, beim gemütlichen Weihnachtsessen oder wenn es auch nur beim ungeliebten Verdauungsspaziergang in der Kälte ist. Wenn ihr dieses Jahr gern fair und nachhaltig schenken wollt, schaut doch mal bei meinen Geschenktipps nach ob etwas passendes dabei ist.

Für unser grünes Weihnachtsfest sollte es dann aber natürlich auch kein beschichtetes Glitzergeschenkpapier sein. Versucht es doch mal mit Tüchern, Stoffbeuteln, wiederverwendbaren Geschenktüten oder einem anderen Teil des Geschenks (z.B.: ein Pulli oder die klassischen Socken) als Geschenkverpackung. Wer nicht auf Geschenkpapier verzichten will findet auf Planet Paket eine recyclebare Variante. Ansonsten gibt es ganz viele alternative Verpackungsideen auf dem wunderbaren Blog Eco Boost.

Weihnachtsbaum

Ein Christ- /Weihnachtsbaum gehört bei den meisten zum Weihnachtsfest dazu. Die wenigsten gehen jedoch in den Wald und schlagen sich ihren Baum selbst. Der Großteil der Bäume stammt inzwischen von Plantagen, in denen häufig stark gespritzt und gedüngt. Wer es gern etwas grüner im Wohnzimmer hätte sollte auf Siegel der anerkannt ökologisch wirtschaftenden Landwirtschaftsbetriebe achten. Das sind zum Beispiel: Naturland, Bioland, Demeter oder auch FSC. Mehr Infos dazu findet ihr auch auf Robin Wood. Weihnachtsbäume im Topf sind übrigens nicht unbedingt die nachhaltigere Variante. Die Wurzeln Bäume sind oft zu stark verletzt weil sie für den Topf passend gemacht wurden und das kuschelig warme Wohnzimmer reißt die Bäume aus dem Winterschlaf wodurch sie später draußen möglicherweise erfrieren.

Dekoration

In allen Möbelhäusern und Dekoläden wird man jetzt wieder überschüttet mit Weihnachtsdekoration. Für den Baum, die Haustür, den Garten, den Tisch und den Hund ist alles in den neusten “Trend-“farben dabei. Dieses Jahr ist der Weihnachtsbaum dann rosaglitzer passend zur Tischdeko… Muss das wirklich sein?! Wie wäre es dieses Jahr vielleicht mit Dekoration tauschen oder leihen? Zusammen mit dem Fundus in euerer Familie oder eurem Freundeskreis habt ihr bestimmt eine große Auswahl und könnt ja einfach mal eure Dekokisten tauschen. Wer lieber seine eigenen Sachen hat findet sicher auch tolle Dekoration Second Hand auf ebay. Ansonsten selbst basteln oder die Kinder basteln lassen z.B. aus Nüssen, Papier, Holz etc. oder einfach Plätzchen, Stoffbänder oder -schleifen aufhängen. Bastelideen findet man ganz leicht auch auf YouTube.

Essen

Weniger is(s)t mehr! Denkt dran die Weihnachtsfeiertage sind nur ein paar Tage, für die man meistens viel zu viel einkauft und deshalb häufig auch viele Reste übrig hat. Plant eure Weihnachtsessen dieses Jahr doch etwas genauer und überlegt euch auch wie ihr aus den Resten nochmal etwas zaubern könntet. Vielleicht können es dieses Jahr sogar vegetarisch oder vegane Gerichte werden?! Viele tolle Rezeptideen findet ihr zum Beispiel bei Healthy Lena. Von veganen Plätzchen bis hin zu Hot Dogs bleibt da kein Wunsch unerfüllt.

Damit die Essensreste nachhaltig und müllfrei verpackt werden haltet eure Bienenwachstücher und Dosen bereit oder deckt einfach die Teller mit einem anderen ab und stellt sie so in den Kühlschrank. So können wir gemeinsam Alu- und Frischhaltefolie sparen.

 

Ich hoffe ihr macht mit und gestaltet euer Weihnachtsfest dieses Jahr auch etwas nachhaltiger. Weitere grüne Weihnachtsinspirationen findet ihr auf My-GREENStyle und Puristica.

Habt ihr schon Ideen oder Pläne für euer grünes Fest? Teilt eure Ideen doch mit dem #GreenXmasChallenge

-yourfairlady

You may also like

1 comment

Julia 15. Dezember 2017 - 20:26

Hallo Marisa,
ein interessanter Beitrag. Deine Vorschläge sind wirklich gut. Finde es immer schade, dass das Geschenkpapier sofort zerrissen und vernichtet wird! Vor allem ist der viele Verpackungsmüll ein Weihnachten und gerade im Onlinversand schon unglaublich.
Liebe Grüße, Julia
http://www.fashion-stoff.de/

Reply

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.