Home Eco Living Zero Waste To Go

Zero Waste To Go

by Marisa

Hi meine lieben fairladies,

um auf dem Weg zur Arbeit, Schule oder auf Reisen auch müllfrei zu sein, braucht es etwas Vorbereitung oder die richtigen Helferlein, deswegen stell ich euch heute meine Begleiter für das müllfreie “to go” vor. Ich pendle eine Stunde mit dem Zug in die Arbeit, dadurch verschiebe ich mein Frühstück öfter mal auf die Zugzeit oder verfalle dem Kaffeedurst auf dem Weg. Damit auf meiner Reise nicht jedes Mal Bäckertüten, Kaffeebecher, Servietten etc. im Müll landen habe ich diese Sachen dabei:

Zero Waste To Go – die Ausrüstung

Standardausrüstung:

  • Kaffeebecher: Der Kaffee am Morgen oder nach der Arbeit kommt bei mir in den Mehrweg Kaffeebecher von Green your life. Der praktische Bambus Becher ist total leicht und in vielen verschiedenen Motiven erhätlich. Bei vielen Bäckerein und einigen der größeren Kaffeeketten kriegt man für den eigenen Becher sogar Rabatt auf das Getränk.
  • Taschentücher: Für die große Erkältung sind Stofftaschentücher vermutlich nicht so praktisch weil man dann total viele bräuchte um mit dem Waschen hinterher zu kommen. Für den gelegentlichen Schneuzer unterwegs sind sie aber wunderbar geeignet und ich hab meistens einfach Stofftaschentücher und normale Taschentücher dabei (man will ja sein Stofftaschentuch nicht so gerne herleihen ;).
  • Umtüten: Besonders großer Fan bin ich von dem Snack Beutel von Umtüten. Mit der praktischen Tüte aus Bio-Baumwolle und der abwaschbaren Beschichtung aus Bio-Kunsstoff innen ist man für jeden Bäckereinkauf super ausgerüstet. Mit dem Klettverschluss kann man die leere Tüte ganz klein zusammenrollen und dadurch immer dabei haben oder auch auf die Größe der belegten Köstlichkeit anpassen, damit Tomaten, Gurke und Co. am richtigen Platz bleiben. Bei den Partnerbäckerein in Kiel gibt es sogar kleine Überraschungen wenn man mit einer Umtüten-tüte einkauft und dadurch die Papiertüte spart – super Sache! Ich hoffe die Umtüten Idee greift auch bald Deutschlandweit so wie die Kaffeebecherinitiativen.
  • Wasserflasche: Praktisch und relativ leicht für unterwegs ist die Edelstahl Flasche von Klean Kanteen. Unterwges kann die Flasche einfach am Wasserhahn wieder aufgefüllt werden und man spart sich Geld für überteuertes Wasser in Plastikflaschen.

Optional mit dabei (je nach Plänen oder Vorbereitung):

  • leeres Marmeladenglas: Wenn das Frühstück daheim ausgefallen ist gibt es mein Müsli für die Zugfahrt im Glas. Leere Marmeladengläser sind für unterwegs sowieso super praktisch weil man je nach Bedarf Reste vom Essen, den Coffee to go oder auch was vom Einkaufen darin abfüllen kann.
  • Dose: Dosen in allen Formen und Farben sparen Tüten, Frischhalte- oder Alufolie daheim und auch unterwegs. Besonders praktisch finde ich doppelstöckige Boxen wie die von Eco Brotbox weil man darin gleich das Stück Kuchen und den Rest der Nudelportion transpotieren kann 🙂

Wie vermeidet ihr Müll auf dem Weg zur Schule, Uni oder Arbeit?

-yourfairlady

You may also like

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.