Home Fair Fashion FINE BIRDS – Stylish Eco Fashion

FINE BIRDS – Stylish Eco Fashion

by Marisa

Hi meine lieben fairladies,

um euch bis Weihanchten noch etwas beim Geschenke suchen und finden zu unterstützen stelle ich euch jeden Sonntag bis Weihnachten einen Store oder eine Marke vor, bei denen ihr tolle fair produzierte Stücke findet. Heute möchte ich euch einen meiner persönlichen Lieblings Shops vorstellen: den Eco Fashion Store FINE BIRDS. Ich freue mich ganz besonders dass sich die liebe Sabrina, Inhaberin des Shops, Zeit genommen hat ein paar Fragen zu FINE BIRDS zu beantworten.

FINE BIRDS ist ein Online Shop für stilvolle Eco Fashion. Was bedeutet Eco Fashion für dich?
Eco Fashion bedeutet für mich Mode, die unter den drei Säulen der Nachhaltigkeit hergestellt wurde: umweltschonend, sozial, zukunftsorientiert. Dabei konzentriere ich mich ausschließlich auf Mode, die zeitlos ist und auch morgen noch en-vogue. Kein Produkt und sei es noch ökologisch hergestellt, ist auch nachhaltig, wenn es morgen nicht mehr getragen wird. Wir wirken der Wegwerfpolitik somit entgegen, was ebenfalls Ressourcen schont.

Woher kommt dein Interesse für nachhaltige und faire Mode?
Ich war früher für konventionelle Mainstream-Modemarken tätig. Irgendwann begann ich mein Tun zu hinterfragen. Aus Unsicherheit, was mich wirklich stört und bewegt gründete ich 2009 einen Blog und begann hier meine Erfahrungen und mein Wissen zu teilen. Je weiter ich mich in die Thematik der Herstellung, des fairen Handelns, der fairen Produktion und der umweltbewussten, ressourcenschonenden Gerbung von Leder, Anbau von Baumwolle oder auch der tierfreundlichen Herstellung von Wolle befasst habe, desto bewusster wurde mir, wie der eigentlich so emotionale Modemarkt funktioniert und entschied mich für die Selbstständigkeit, um nur noch für nachhaltige Marken tätig zu sein. Alles andere konnte ich nicht mehr mit meiner eigenen Lebenseinstellung vereinbaren.

Wie lange gibt es FINE BIRDS schon und wie kam es zu der Gründung des Shops?
Im Grunde bin ich schon seit 2010 als Händlerin tätig. Damals noch unter dem zuvor erwähnten Blog entstand mein erster Online Shop. Ganz naiv aufgebaut, ohne wirklich zu Wissen, ob es einen Markt dafür gibt. Trotz geringer Mittel und wenig Marketing entwickelte sich der Shop gut. Ich war aber noch immer nicht zufrieden. Er war mir nicht „nachhaltig“ genug, da begann ich für jene Marken zu arbeiten, sie u.A. im Green Showroom zu vertreten und ihnen bei ihrem Aufbau zu helfen. FINE BIRDS ist das Ergebnis. In meinen Augen war es notwendig, einen Shop zu gründen, der diesen hochwertigen Marken eine genauso hochwertige Plattform bietet, auf der sie sich im adäquatem Markenumfeld präsentieren und eine breite Käufergruppe erreichen können. FINE BIRDS ist 2014 online gegangen, aber befindet sich noch immer in den Kinderschuhen. Ich arbeite daran 🙂

Wie würdest du die Anfänge von FINE BIRDS beschreiben? War es schwierig mit einem Eco Fashion Store zu starten?
Zäh, risikoreich, naiv, enthusiastisch und wahnsinnig emotional. In FINE BIRDS steckt meine Leidenschaft, meine Nächte und jede Sekunde meiner Freizeit. Es ist noch immer schwierig, vor allem da meine Käufergruppe nicht groß ist und ich diese erst erreichen und sie mir auch vertrauen muss. Ich bin ausschließlich online tätig und das mit Marken, die über einen kleinen Bekanntheitsgrad verfügen. Das macht die Auffindbarkeit über das Netz nicht einfacher. Doch besonders die Nachfrage aus dem Ausland und der bestehende Kreis wundervoller Stammkunden geben mir das notwendige Feedback und die Bestätigung, weiter an FINE BIRDS zu arbeiten. Mittlerweile hat sich in den sechs Jahren meiner Tätigkeit auf dem Markt auch viel getan. Das Angebot ist breiter, der Konsument sensibler und es ist nur eine Frage der Ausdauer und die benötigt man.

FINE BIRDS klingt, im Vergleich zu einigen anderen Läden, ersten Moment nicht nach Eco-Fashion. Woher kommt der Shop Name?
Das stimmt und war ganz bewusst so gewählt. FINE BIRDS heißt übersetzt FEINER VOGEL und ist die Abkürzung der Redewendung „Kleider machen Leute“, was im englischen auch „FINE FEATHERS MAKE FINE BIRDS“ heißt. Ich sehe diese Bezeichnung in beide Richtung. Der Kunde ist für mich ein FINE BIRD aber auch die Marke, deren Kleider von Leuten gemacht wird. Ziel ist nicht nur die Menschen als Kunden zu gewinnen, die sich für den nachhaltigen Konsum entschieden haben, sondern eben alle, die hochwertige, besondere und stilvolle Mode favorisieren. Das die Produktion fair ist und die Herstellung umweltfreundlich sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Nach welchen Kriterien wählt ihr die Produkte und Marken aus?
Nach ihrer Echtheit, ihrer Individualität und Authentizität, aber auch wie professionell sie auftreten. Vor allem aber, müssen wir sicher sein, dass die Designer nicht nur nachhaltig produzieren, weil es gerade Trend ist, sondern weil sie Leidenschaftlich sind und mutig genug, sich den Herausforderungen und Hürden zu stellen, die der nachhaltige Markt eben auch mitbringt. Wir haben schon andere Erfahrungen machen müssen. Von diesen Marken haben wir uns getrennt. Wird eine Marke auch zu groß und verliert sie an Qualität, weil sie auf Masse geht, oder verkauft sie ihre Produkte über andere sehr große Shops, denen der faire Unternehmertun, egal in welche Richtung, unwichtig ist, trennen wir uns ebenfalls. Wir nehmen nicht schnell Marken auf und prüfen ganz genau, ihre Materialien, ihre Qualitäten und eben ihr Unternehmertun. Wir haben eine Verantwortung gegenüber unserer Kunden und hierbei ist uns Heinz Hess, Gründer von Hess Natur, ein Vorbild, der ein großer Kritiker war. Aber nicht ohne Grund ist das Unternehmen noch immer existent und Schuld für viele Bewegungen auf dem grünen Modemarkt.

Was ist für dich die größte Herausforderung in Bezug auf nachhaltige Mode?
Die Menschen dazu zu bewegen, umzudenken.

Wie sieht die Zukunft von Fine Birds aus?
Die grüne net-a-porter zu werden 🙂

Die schwierigste Frage zum Schluss: Welches ist momentan dein Lieblingsteil im Shop?
In der Tat eine schwierige Frage die sich nicht einfach beantworten lässt. Ich schwärme für die Schuhe von NINE TO FIVE, den Mantel von Maria Seifert und die Produkte von deepmello. Ich kann mich nicht entscheiden und muss von daher passen <3

Vielen Dank liebe Sabrina für deine Zeit und den Blick in die Geschichte und die Philosophie von FINE BIRDS.
Ich hoffe ihr konntet die liebe Sabrina und ihren Eco Fashion Store FINE BIRDS etwas besser kennen lernen und schaut mal bei ihr vorbei.

-yourfairlady

You may also like

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.